Fassadenabdichtung mit EPDM-Systemen

Abdichtungslösungen von CCM nicht nur für Dächer

Auch an der Fassade kommen die hochleistungsfähigen EPDM-Produkte zum Einsatz, um das Gebäude wasser-, luft- und dampfdicht zu schließen. Dies ist nicht nur ein Wunsch für mehr Energieeffizienz und Wohnkomfort, sondern klar in der Energieeinsparverordnung sowie anderen Regelwerken gefordert und heute auch Stand der Technik. Der Feuchtehaushalt des Gebäudes muss beachtet und gemanagt werden, um die Durchfeuchtung von Bauteilen zu vermeiden.

Durch Undichtheiten ausströmende Luft transportiert sehr viel Feuchtigkeit in die Konstruktion hinein. Auf dem Weg nach draußen kühlt sich die Luft ab, flüssiges Wasser fällt aus und verbleibt in der Konstruktion. Ein großer Teil der so verursachten Bauschäden könnte mit einer fachgerechten Abdichtung leicht verhindert werden.

Herausforderung Konvektion

Von Konvektion wird gesprochen, wenn sich Luft in Form einer Strömung bewegt. Dies ist beispielsweise in Wärmedämmkonstruktionen möglich, wenn Fugen in der Dampfbremsebene vorhanden sind. Bedingt durch den Temperaturunterschied besteht ein Luftdruckgefälle zwischen Innenraum- und Außenklima, das durch die Luftströmung nach Ausgleich strebt. Bereits an nur einem Tag können durch Konvektion mehrere hundert Gramm Feuchtigkeit in die Dämmung eingetragen werden und dort als Tauwasser ausfallen.

Fassadenabdichtung - Konvektion erklärt

Konvektion und Tauwasserausfall

Unsere Produktlösungen
für Fassadenabdichtung

Eine funktionierende Luftdichtungsebene schützt den Dämmstoff vor Schimmel durch Feuchte und Tauwasser von innen. Außerdem sorgt sie dafür, dass die Wärmedämmung effizient funktioniert und so ein wohngesundes Raumklima sicherstellt.

Für die flexible Abdichtung von Fassadendurchdringungen wie Fenster und Türen stehen dem Verarbeiter verschiedene Produktlösungen zur Auswahl:

CARLISLE® Mitarbeiter dichtet Fassade mit HERTALAN® EASY STICK ab
Logo HERTALAN® EASY STICK GS

Der selbstklebende, mit einem unterseitigen Glasgelege verstärkte EPDM-Streifen ist die jüngste Neuproduktentwicklung von CCM Europe. Er hat eine Gesamtdicke von nur 1,3 mm und kann daher sehr gut an die Geometrie der unterschiedlichen Bauteile angepasst werden. Er ist besonders für die Abdichtung von Fassadendurchdringungen geeignet, kann aber auch als Feuchtigkeitssperre nach DIN EN 13967 eingesetzt werden. Der Streifen ist in Standardbreiten von 100 bis maximal 1.000 mm und einer Länge von 20 m erhältlich. Seine Unterseite besteht aus einer hochwertigen Butyl-Schicht mit einer mittig eingeschnittenen Trennfolie. Wird die Butyl-Schicht mit einem Heißluftfön vorsichtig erwärmt, kann HERTALAN® EASY STICK GS sogar bei niedrigen Außentemperaturen verarbeitet werden. Nach dem Aufkleben sollte der Streifen mit einer Silikon-Andrückrolle fest mit dem Untergrund verbunden werden. Bei saugenden Untergründen muss zusätzlich ein Primer eingesetzt werden.

HERTALAN® EASY STICK Rolle von CCM für Fassadenabdichtung
Logo HERTALED®

Dieses innovative Material wurde als ökologischer Ersatz von Blei entwickelt. Es besteht aus HERTALAN® EPDM-Streifen, die im Produktionsprozess mit einem Aluminium-Streckmetall verstärkt werden. Dadurch entsteht ein extrem flexibles Material, dass sich perfekt an einer Fläche mit Innenhohlraum befestigen und in nahezu jede gewünschte Form bringen lässt. Dazu besitzt HERTALED® sämtliche Vorteile des Synthesekautschuks EPDM.

Ein willkommener Nebeneffekt des Einsatzes von Streckmetall besteht darin, dass das Material uninteressant für den immer noch existierenden Schwarzhandel mit Blei ist und daher eher nicht von der Baustelle entwendet werden wird.

HERTALED® wird auf Rollen von 6 oder 12 m Länge geliefert. So ist eine schnelle und wirtschaftliche Abdeckung von größeren Flächen möglich. Der EPDM-Streifen ist unter anderem auch hervorragend für die unterseitige Abdichtung von Außenfensterbänken geeignet.

Fassade - Abdichtung von Außenfensterbank mit HERTALED®

RESISTIT® ESK

Die vollflächig selbstklebende EPDM-Dichtungsbahn mit integriertem Glasgelege und einer Unterseite aus polymermodifiziertem Bitumen ist hervorragend für die Abdichtung von Fenster, Fassade, Mauerwerk und speziellen Bauteilen geeignet. RESISTIT® ESK ist wasserdicht, widerstandsfähig gegen Frost und Fäulnis sowie in hohem Maße resistent gegen jegliche Alterungserscheinungen, die durch UV- und Witterungseinflüsse verursacht werden. Das Abdichtungssystem widersteht selbst extremen Temperaturschwankungen, bleibt bis -30 °C elastisch und ist bis +80 °C Dauerbeanspruchung einsetzbar. Die selbstklebende Bitumenschicht auf der Rückseite der Bahnen ermöglicht eine dauerhaft hochleistungsfähige Anbindung an den jeweiligen Untergrund sowie eine schnelle und zuverlässige Verarbeitung.

Für Fassadenabdichtungen werden die Abdichtungsmaterialien so kombiniert, dass die Innenseite der tragenden Konstruktion luftdicht abgeschlossen und so bleibendes Tauwasser verhindert wird. Auf der Außenseite wird das Eindringen von Niederschlägen, insbesondere von Schlagregen, verhindert und Winddichtigkeit erzielt. RESISTIT® ESK ist in verschiedenen Breiten auf Rollen von 20 m Länge erhältlich. So ist eine optimale Anpassung an das individuelle Bauvorhaben möglich.

Fassadenabdichtung mit RESISTIT® ESK Dichtungsbahn von CCM Europe

ALUTRIX® FR

Die kaltselbstklebende, brandlastreduzierte Dampfsperrbahn ALUTRIX® FR stellt eine optimale Ergänzung für die innenseitige Fassadenabdichtung an Fenstern und Türen dar, insbesondere an Bauwerkskörpern mit hinterlüfteten Metallfassaden. Sie ist schnell zu installieren und äußerst widerstandsfähig. Neben der Dampfsperrfunktion (sd-Wert > 1.500) bildet sie gleichzeitig eine luftdichte Schicht gemäß der Energieeinsparverordnung. ALUTRIX® FR kann selbst auf feuchtetechnisch hoch beanspruchten Konstruktionen eingesetzt werden, wie etwa bei Küchen, Badezimmern, Schwimmbädern und Sporthallen.

Fassadenabdichtung mit ALUTRIX®
Logo HARDCAST®

Die HARDCAST® Klebebänder und Dichtmittel sind in verschiedensten Spezifikationen erhältlich. Sie bieten eine Lösung für nahezu jedes Abdichtungsproblem und schützen Gebäude nicht nur vor Wasser, sondern machen sie auch luft- und dampfdicht. Bauunternehmer und Bauleiter entscheiden sich häufig für den Einsatz von HARDCAST® Produkten, beispielsweise bei Fugenabdichtungen zwischen Fensterrahmen und Beton beziehungsweise Mauerwerk oder für die zusätzliche Wind- und Feuchtigkeitsabdichtung an Fassaden. Die HARDCAST® Klebebänder sind optional mit vorgeschlitzten Trennfolien verfügbar, wodurch die Arbeitszeit wesentlich verringert wird. Zur Abdichtung von Betonfugen stehen speziell entwickelte Klebebänder zur Verfügung.

Weitere Einsatzgebiete: HARDCAST® Bitumenbänder sind unter anderem für die Reparatur von Regenrinnen und Fugen, für Übergangsbleche von Kaminzügen, Verwahrungen und wasserdichte Abdichtungen unter Fliesenarbeiten geeignet.

HARDCAST® Tape-Rollen zum Abdichten der Fassaden