Abdichtung der Trinkwasser Pumpstation in Zeddam mit RESITRIX® EPDM Abdichtungsbahnen

Dach des Jahres 2017

Südlich von Zeddam in Achterhoek wurde im Monterferland Wald im Auftrag von dem größten niederländischen Trinkwasserunternehmen Vitens ein neues Trinkwasserpumpwerk errichtet. Das Ziel hierbei war, ein massives Betongebäude umweltfreundlich in die natürliche Umgebung einzugliedern. Das Thema Nachhaltigkeit diente dabei als Hauptleitbild der komplizierten Dachkonstruktion und wurde durch die Dachdecker Firma Olster und das Bauunternehmen De Groot Vroomhoop erfolgreich umgesetzt. Durch sein innovatives und nachhaltiges Design wurde das Dach des Trinkwasserpumpwerkes 2017 zum ‚Dach des Jahres‘ gewählt.

 

Spielerische Dachflächen

In der bewaldeten, niederländischen Umgebung wurde das Betongebäude zunächst gedämmt und anschließend durch eine komplizierte, hölzerne Dach- und Wandkonstruktion umschlossen, die sich optimal der Umgebung des Waldes anpasst. Die Dachfläche wurde dabei nicht einfach als Flachdach ausgebildet: sie besteht aus 20 verschiedenen Teilflächen, die in unterschiedlichen Neigungswinkeln miteinander verbunden sind. Das aufwendige Design wurde vom Bauunternehmen De Groot Vroomhoop mit dem architektonischen Programm ‚BIM‘ entworfen und anschließend produziert und montiert. Obwohl das Unternehmen dieses Programm bereits seit Jahren verwendet, war das Pumpwerkprojekt mit seiner auf die Konstruktion abgestimmten Verkleidung eine wahre Herausforderung.

Nachhaltige Dachkonstruktion

Das komplizierte Dachdesign bringt jedoch noch weitere Herausforderungen mit sich. Durch die offenen Fugen in der Holztragkonstruktion muss das Gebäude besonders effizient vor Witterungseinflüssen geschützt werden. Um die Langlebigkeit des Gebäudes sowie die Arbeit mit nachhaltigen Baumaterialien zu garantieren, entschieden sich die Dachkonstrukteure deshalb bei der Abdichtung für RESITRIX® SK W EPDM Dachbahnen, welche auf 22 mm dicken OSB-Platten verlegt wurden.

RESITRIX® Dichtungsbahnen haben eine bewährte Nutzungsdauer von mehr als 50 Jahren (SKZ-Studie) und unterstützen damit effektiv den Nachhaltigkeitsaspekt des Großprojektes. Zudem war auch die sichere und einfache Verarbeitung des Produktes in diesem Projekt ein großer Vorteil, da bei der Nahtverbindung der Bahnen keine offene Flamme eingesetzt wird, sondern diese ausschließlich mittels Heißluft erfolgt. Des Weiteren verfügt das Dach des Trinkwasserpumpwerks zwar über keine Dachrinnen, aber durch den großzügigen Überhang an allen Seiten kann das Wasser von den Fassaden ausreichend ferngehalten werden.

Das niederländische Trinkwasserpumpwerk ist damit nicht nur optimal abgedichtet, sondern bietet durch die Verwendung von nachhaltigen Materialien und durch die Integration von Nist- und Brutkästen für Fledermäuse und Vögel ebenfalls einen Mehrwert für unsere Umwelt.

Bautafel

  • Objekt: Trinkwasser Pumpstation Zeddam (NL)
  • Auftraggeber: Vitens Arnhem
  • Architekt: Rooding Architekten, Doesburg
  • Dachdecker: Olster Roofing, Felsarbeiten
  • Material: RESITRIX® SKW EPDM Dachabdichtung
  • Gesamtfläche: 1.500 m²