Mitarbeiter-Interview mit Hannes Acker

Wie genau sieht die Ausbildung bei CCM Europe aus? Und was tut eigentlich ein Mechatroniker?

Wir haben Hannes Acker zum Thema interviewt.

hannes-acker

„Bei der Arbeit brauche ich Abwechslung!“

Hannes Acker

Auszubildender zum Mechatroniker

Hannes, warum hast Du Dich für eine Ausbildung zum Mechatroniker entschieden?

testemonial-ccm

Ich wollte auf keinen Fall jeden Tag dasselbe machen und war auf der Suche nach einem vielfältigen Arbeitsumfeld. Das habe ich bei CCM Europe gefunden: Bei der Ausbildung zum Mechatroniker arbeite ich handwerklich, mache ein bisschen Büroarbeit und programmiere ab und zu. Ich muss planen können und kreativ sein – das ist ein toller Mix.

testemonial-hannes-acker

Hast Du vorher schon privat im handwerklichen Bereich etwas gemacht – als Hobby zum Beispiel?

testemonial-ccm

Wenn man auf dem Land lebt, ist man ja meist schon in jüngeren Jahren in der Landwirtschaft tätig. Ich habe zum Beispiel hier und da ein bisschen am Trecker oder an anderen Landmaschinen herumgeschraubt. Wirklich professionelle Vorkenntnisse habe ich aber nicht mitgebracht.

testemonial-hannes-acker

Du bist inzwischen schon im 2. Lehrjahr. Was gefällt Dir besonders an der Arbeit?

testemonial-ccm

Was mir hier besonders gefällt, ist auf jeden Fall das Arbeitsklima, das ist ziemlich entspannt. Man kann ruhig vier- oder fünfmal nachfragen, wenn man etwas nicht versteht. Da ist dann keiner böse, sondern erklärt es einfach nochmal in Ruhe. Es wird genau darauf geachtet, dass man auch versteht, was man da gerade macht – und wenn es einem dreimal gezeigt werden muss, ist das auch nicht schlimm.

testemonial-hannes-acker

Wie sieht dein typischer Ausbildungstag aus?

testemonial-ccm

Einen typischen Ausbildungstag gibt es eigentlich nicht, weil wir in der Instandhaltung jeden Tag andere Sachen zu tun haben. Mal müssen wir Lager tauschen, mal ist etwas in der Elektronik. Die Arbeitszeiten sind natürlich klar und es gibt auch Arbeiten, die länger vorgeplant werden, aber dass ich jeden Tag schon genau weiß, was mich erwartet, kann ich jetzt so nicht sagen.

testemonial-hannes-acker

Gibt es trotzdem Tätigkeiten, die häufig vorkommen?

testemonial-ccm

Ja, zum Beispiel das Boschertlager reparieren, Wickelstangen neu fertigen, Umlenkrollen tauschen oder neu einstellen. Und einen Bänderwechsel macht man auch öfter mal.

testemonial-hannes-acker

Haben sich Deine Erwartungen an die Ausbildung zum Mechatroniker erfüllt?

testemonial-ccm

Ja, das auf jeden Fall! Man hat hier echt viele abwechslungsreiche Aufgaben, immer gibt’s was Neues. Und ich glaube, im weiteren Verlauf der Ausbildung wird sicherlich noch jede Menge dazu kommen.

testemonial-hannes-acker

Stell Dir vor, Du unterhältst dich mit jemanden in der Berufsschule – wie würdest Du Deine Ausbildung bei CARLISLE® CM Europe beschreiben?

testemonial-ccm

Bei CARLISLE® macht das Arbeiten Spaß, denn das Arbeitsklima ist angenehm und ich habe echt lockere Kollegen. Vielseitig ist es auch: Man lernt auch mal, an älteren Maschinen zu arbeiten, also nicht nur nach dem neuesten Standard. Da bekommt man die Grundlagen mit, wie die Maschinen funktionieren und wie sie sich zum heutigen Stand entwickelt haben.

testemonial-hannes-acker

Lesen Sie weitere Mitarbeiterinterviews:

Verfahrensmechaniker Timo Prell
„Kautschuk finde ich faszinierend“

CCM-Verfahrensmechaniker Timo Prell

Meister, Ausbildungsleiter Robert Schreiber
„Eine gute Ausbildung ist die beste Grundlage“

CCM-Meister und Ausbildungsleiter Robert Schreiber