CARLISLE® CM Europe auf der DACH+HOLZ International 2018

Get the CARLISLE® Experience!

Unter dieses Motto stellte CARLISLE® CM Europe den diesjährigen Auftritt auf der Leitmesse für die nationale und internationale Dach- und Holzbaubranche. Auf 144 Quadratmetern präsentierte sich das Unternehmen mit einem einladend offenen Stand, dessen Herzstück der große Vorführtresen darstellte. Hier demonstrierten die CARLISLE® Anwendungstechniker laufend die kinderleichte und sichere Heißluftverschweißung der RESITRIX® EPDM-Dichtungsbahn. Die praktische Verarbeitung des Premiumproduktes war ein absoluter Publikumsmagnet, der überdurchschnittlich viele Besucher an den CARLISLE® Stand lockte. Gregor Ellegast, CEO der Europagruppe, erklärte „Auch ansonsten setzen wir stark auf Visualisierung. So können wir den Standbesuchern unsere Produktmarken und ihre Anwendungsmöglichkeiten am einfachsten und nachhaltigsten nahebringen.“. Fritz Stockinger, Geschäftsführer der deutschen Gesellschaft, ergänzte „Wir wollten auf dieser wichtigen Messe dafür sorgen, dass die Dachdecker ein Gesicht von uns bekommen. Wir suchen den Dialog und laden alle ein, die Firma CARLISLE® besser kennenzulernen. Unsere amerikanischen Kollegen nennen dies „Get the CARLISLE® Experience“, genau das haben wir hier auch geboten.“.

IMG_7882

Das Konzept ist offensichtlich aufgegangen. Fazit zu vier spannenden Messetagen: Der durchdachte Messestand war am Haupteingang Nord in Richtung des Hauptbesucherstroms hervorragend platziert – an CARLISLE® kam man einfach nicht vorbei. Das offene Standdesign lud zum sofortigen Betreten ein, die Besucher konnten unmittelbar in die Vielfalt und Faszination der CARLISLE® Welt eintauchen. Selbst die Marktbegleiter des Unternehmens äußerten sich sehr positiv und anerkennend zum CARLISLE® Auftritt.

Die im Vergleich zu den Vorjahren gesunkenen Besucherzahlen der Messe waren bei CARLISLE® nicht spürbar, am Stand herrschte stets viel Betrieb. Dies lag nicht zuletzt am gestiegenen Bekanntheitsgrad. Viele Besucher hatten in den einschlägigen Fachmedien bereits etwas über oder von CARLISLE® gelesen und freuten sich jetzt über ein persönliches Kennenlernen. Die Gespräche waren zu einem großen Teil bereits sehr konkret. Verarbeiter kamen mit ihren aktuellen Projekten an den Stand und erkundigten sich nach Detaillösungen und wo sie das Material denn kaufen könnten, bzw. wo es eingelagert ist. So konnten zahlreiche neue Kontakte geknüpft werden – auch ins europäische Ausland, aus dem rund 10 Prozent der Interessenten nach Köln gereist waren. Insbesondere die zahlreichen Gespräche mit Innungsmitgliedern, Obermeistern und weiteren Vertretern der Handwerksorganisationen helfen uns, die Bedürfnisse unserer Kunden besser zu verstehen und zielgerichtet zu unterstützen.  Die Auswertung der Besucherzahlen am CARLISLE® Stand entspricht den Zahlen der gesamten Messe: Das Publikum setzte sich hauptsächlich aus Verarbeitern zusammen, Schwerpunkt Dachdecker gefolgt von den Zimmerern. Der Handel bildete die nächstgrößere Gruppe. Ausgelöst durch konkrete Interessenten von der Messe konnten hier bereits weitere Einlagerungsgespräche für die CARLISLE® Produkte geführt werden.

IMG_0089  IMG_0097

Ein sehr positives Signal für das Unternehmen, das auch in den nächsten Jahren ambitionierte Wachstumspläne verfolgt und dafür aktuell am zweiten deutschen Produktionsstandort in Thüringen eine neue, größere RESITRIX® Fabrik baut. Gregor Ellegast erläutert: „Wir investieren hier in den nächsten Jahren insgesamt 42 Millionen Euro, das ist die bisher größte Summe in unserer noch jungen Unternehmensgeschichte als Europagruppe.“. CARLISLE® CM Europe blickt auf fünf Jahre gemeinsame Entwicklung zurück. Die Wurzeln der einzelnen Europagesellschaften reichen jedoch bis ins 19. Jahrhundert zurück. Fritz Stockinger spricht für die deutsche GmbH: „Wir sind ein traditionsreiches Unternehmen mit Wurzeln in Deutschland, das unter anderem in die Aus- und Weiterbildung der Dachdecker investieren will. So sind wir auch zum 1. Januar 2018 der Aktion DACH beigetreten und freuen uns darauf, den jungen Menschen und ihren Eltern zu zeigen, dass das Dachhandwerk nicht nur goldenen Boden hat, sondern auch hervorragende Zukunftsperspektiven bietet. Sicherheit für Generationen, das bieten wir mit unseren Produkten und unseren Handwerks- und Handelspartnern.“.