Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Carsten Henkel

Unternehmen

Das neue Gesicht der ACADEMY Waltershausen

Schulungsleiter Carsten Henkel Carlisle Academy WHS

Willkommen zu Hause.

Mit diesem guten Gefühl biegt Carsten Henkel jeden Morgen gegen sieben Uhr in das Gewerbegebiet an der Gothaer Straße in Waltershausen ab und fährt auf das Werksgelände der neuen CARLISLE® Fabrik. Dort stellt er seinen Wagen, einen sportlichen Pick-Up, auf dem Mitarbeiterparkplatz ab. „Alle Kollegen aus unserem Team fahren diesen Fahrzeugtyp. Natürlich in Schwarz – wie unser Material, das ist quasi unser Markenzeichen“, schmunzelt der CARLISLE® Anwendungstechniker. „Da passt einfach jede Menge Material und Werkzeug rein, was wir ebenso bei unseren Verarbeiterschulungen auf der Baustelle oder im Handel brauchen“, erläutert er die Fahrzeugwahl des Unternehmens.

Die Kundenparkplätze sind um diese Zeit noch leer. Bis die ersten Gäste eintreffen, die sich für die heute stattfindende Firmenzertifizierung im hauseigenen Schulungszentrum CARLISLE® ACADEMY angemeldet haben, bleibt Carsten Henkel genügend Zeit für einen letzten Check, ob alles perfekt vorbereitet ist.

Seit Januar 2019 ist der Dachdeckermeister Schulungsleiter und somit das Gesicht der ACADEMY Waltershausen. Hier sorgt er dafür, dass die Kursteilnehmer nicht nur in der Theorie alles Wissenswerte über die EPDM-Abdichtungslösungen von CARLISLE® lernen, sondern auch den perfekten praktischen Umgang mit dem Material trainieren. Carsten Henkel geht zuerst zum Seminarraum im ersten Stock, aber nur, um sich noch schnell einen Kaffee zu holen. Mehr ist für ihn hier oben nicht zu tun, das hat bereits alles seine Kollegin Anja Wolf erledigt. Die Assistentin Betriebsleitung und ACADEMY Waltershausen ist die gute Seele des Schulungszentrums. Sie organisiert die Anmeldungen der Teilnehmer, die Schulungsunterlagen und Teilnahme-Zertifikate und kümmert sich auch um das leibliche Wohl der ACADEMY Besucher, denn Lernen macht bekanntlich hungrig.

Praxistraining im Herz der Akademie

Nun betritt Carsten Henkel sein Reich im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes, den praktischen Übungsraum. Hier stehen große Arbeitstische, an denen Verarbeiter, aber auch Architekten und Planer, die einfache und sichere Heißluftverschweißung von RESITRIX® und HERTALAN® selbst ausprobieren können. Der Schulungsleiter betrachtet das Herz der Akademie mit prüfendem Blick und ist zufrieden. EPDM-Zuschnitte, Scheren, Heißluftföne, Silikon-Andrückroller, Drahtbürsten – mehr braucht es nicht, um perfekte Nahtfügungen auszuführen. An den Wänden stehen Modelle mit Detailausbildungen wie Innen- und Außenecken oder Durchdringungen. Auch diese Arbeiten werden die Schulungsteilnehmer kräftig üben. Neben den Arbeitstischen sind Behälter aufgestellt, in denen Materialreste sauber nach Werkstoffen getrennt gesammelt und später fachgerecht entsorgt werden. „Für mich ist ganz wichtig, dass unsere schöne neue Fabrik auch überall tadellos in Schuss gehalten wird,“ sagt Carsten Henkel. „das ist ja auch unsere Visitenkarte nach außen. Und das zahlt sich aus – ich habe bisher durchweg positives Feedback von unseren Besuchern bekommen, für die moderne Produktion aber natürlich auch für unser Schulungszentrum. Hier zeigen wir unseren Respekt für das Material und dazu gehören auch solche Kleinigkeiten, wie den Verschnitt nicht achtlos in die Gegend zu werfen, sondern ordentlich aufzulesen.“

Wenn es um die Verarbeitung und die Anwendungsmöglichkeiten von EPDM-Abdichtungen geht, macht dem 45-jährigen Familienvater, der gebürtig aus dem Süden Niedersachsens stammt, so leicht keiner etwas vor. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet der Anwendungstechniker mit diesem Werkstoff, seit nunmehr neun Jahren ist er technischer Berater im Team Anwendungstechnik bei CARLISLE®. Er vermittelt sein Wissen und seine Erfahrung im Umgang mit RESITRIX® und HERTALAN® gern und erfolgreich an seine Kunden und ist damit die ideale Besetzung für die Position des Schulungsleiters in der Waltershausener Akademie.

Für bessere Qualitätsstandards und höhere Kundenzufriedenheit

Wozu braucht es denn eigentlich die CARLISLE® ACADEMY, wenn die EPDM-Produkte des Herstellers doch so einfach und sicher zu verarbeiten sind und das Kursangebot sich doch an ausgebildete Fachleute richtet? Hier muss Carsten Henkel nicht lange überlegen. „Das ist an sich ja kein Widerspruch. Wir beginnen damit, den Verarbeitern und Architekten erst einmal den Werkstoff EPDM näherzubringen. Deutschland ist traditionell noch ein Bitumenmarkt und obwohl es EPDM schon seit mehr als 50 Jahren gibt, sind seine besonderen Materialeigenschaften und Verlegevorteile noch nicht überall bekannt. In unseren Basis-Schulungen vermitteln wir also erst einmal einen Überblick über unsere Produkte und deren Verarbeitung. Darauf bauen dann verschiedene Schulungsbausteine auf, die natürlich entsprechend viele praktische Übungen beinhalten, auch das Arbeiten am großen Modell. Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihren Qualitätsstandard in der Anwendung und damit auch die Kundenzufriedenheit verbessern können“, führt der CARLISLE® Mann aus.

„Für Architekten bieten wir ein Seminar zu allen Aspekten rund um das sichere Flachdach an. Die Inhalte reichen von Entwässerung über Windsogberechnung bis zum Brandschutz. Denn auch in dieser Zielgruppe besteht noch Informationsbedarf, damit nicht immer nur traditionsbehaftete Materialien ausgeschrieben werden“, erläutert Carsten Henkel und ergänzt „Aber auch neue Anwendungsbereiche außerhalb des Flachdaches werden in der ACADEMY vorgestellt und geschult.“.

RESITRIX® erfüllt auch die Anforderungen für alle Lastfälle der DIN 18533

Wie aufs Stichwort öffnet sich die Tür des Übungsraumes und zwei Kollegen rollen ein fast mannshohes Modell herein, dass vom Schulungsleiter erfreut in Empfang genommen und an prominenter Stelle platziert wird. Das Modell zeigt die Abdichtung von Bauteilen im erdberührten Bereich nach DIN 18533 mit RESITRIX® und kommt frisch von der Messe BAU 2019 in München zurück, wo es den Fachbesuchern am CARLISLE® Stand präsentiert wurde. „Unsere RESITRIX® Dichtungsbahnen erfüllen auch die Anforderungen für alle Lastfälle der DIN 18533 und sind somit bestens für die Abdichtung von Kellerräumen und Bodenplatten geeignet“ erklärt Carsten Henkel. „Außerdem schützt unser Material nicht nur vor eindringender Feuchtigkeit, sondern auch vor dem radioaktiven Edelgas Radon. Hierüber liegt ein unabhängiges Prüfzeugnis vor.“ Das Thema Radonschutz ist in den betroffenen Regionen brandaktuell, denn zum Jahreswechsel ist das „Gesetz zur Neuordnung des Rechts zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung“ in Kraft getreten.

Mehr zum Thema Radon finden Sie in unserem Blogbeitrag: Gesetzliche Anforderung: Radondichtheit?! Wir bieten Ihnen Lösungen!

Die Firmenzertifizierung für geschulte RESITRIX® Fachverleger

Nun ist alles bereit und pünktlich treffen die Teilnehmer für die Firmenzertifizierung in der ACADEMY ein. Dieses Schulungsangebot richtet sich gezielt an Firmen, deren Mitarbeiter bereits die Basis-Schulung durchlaufen haben. Nach erfolgreichem Bestehen der Aufbaukurse 1 und 2 erhält der verarbeitende Betrieb das Prädikat „Geschulter RESITRIX® Fachverleger“ bzw. „Geschulter HERTALAN® Fachverleger“. An diesem Tag absolvieren die Mitarbeiter der Betriebe Dach+ Markus Pieschel, Dachbau Rüdiger und Konzept Metall-Bedachungs GmbH den Aufbaukurs 2 und halten schlussendlich stolz ihre Auszeichnung in den Händen. Carsten Henkel erklärt den Nutzen der Firmenzertifizierung für die teilnehmenden Betriebe: „Persönliche Empfehlungen sind oft die beste Werbung. Als zertifizierte Firma werden die Verarbeiter von unseren Architektenberatern und Außendienstmitarbeitern bei Ausschreibungen und an Bauherren weiterempfohlen. Das zahlt sich schnell aus.“. Die Seminare werden von den Dachdeckerbetrieben sehr gut angenommen und sind meist recht schnell ausgebucht. Es lohnt sich daher, regelmäßig auf der CARLISLE® ACADEMY Website vorbeizuschauen, dort sind die aktuellen Schulungstermine mit Buchungsstatus übersichtlich aufgelistet.

Den Schulungsleiter freut besonders, dass auch Betriebe, die bereits mit RESITRIX® arbeiten, das Weiterbildungsangebot der ACADEMY nutzen – wie Marcus Krämer und sein Team von der Konzept Metall-Bedachungs GmbH. Sie arbeiten schon seit ein paar Jahren mit der Premium-Bahn und gewannen 2016 sogar den Sanierungspreis mit einem RESITRIX® Projekt. Trotzdem legt der Chef großen Wert auf die ständige Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Gemeinsam besuchten sie daher das Seminar in Waltershausen und lobten die Veranstaltung, weil sie trotz ihrer großen Erfahrung noch viele sehr hilfreiche Kniffe und Tricks durch Dachdeckermeister Carsten Henkel gelernt haben.

Als Erinnerung erhalten die Absolventen ihr Firmen-Zertifikat, ein Foto von der Übergabe, sowie das CARLISLE® Praxishandbuch als nützlichen Begleiter für unterwegs. Der Ratgeber im praktischen Hosentaschenformat zeigt die wesentlichen Verarbeitungsschritte in Bild- und Textform, so dass man im Zweifelsfall schnell noch einmal alles nachlesen kann.

Für Carsten Henkel geht ein erfolgreicher Tag zu Ende. Die guten Arbeitsergebnisse der Schulungsteilnehmer und ihr Lob für die gelungene Veranstaltung stimmen ihn zufrieden. „Boris Becker hat einmal gesagt ‚Wimbledon ist mein Wohnzimmer‘ – bei mir ist es die CARLISLE® ACADEMY in Waltershausen“, sind seine abschließenden Worte und die nimmt man ihm voll und ganz ab.


EPDM-Lösungen von CCM Europe: Wir sind für Sie da – vor, während und nach der Verlegung

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Serviceleistungen? Nutzen Sie unser Kontaktformular und schreiben Sie uns eine Nachricht!
Jetzt Kontakt aufnehmen