Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Carlisle Mitarbeiter

Produkte Unternehmen Wissen

CARLISLE® ACADEMY – Weiterbildung, die wirklich weiterbringt!

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen! Dieses Versprechen bezieht sich nicht nur auf die Qualität der CARLISLE® Abdichtungsprodukte, sondern auch auf die professionellen Kundenschulungen in der CARLISLE® ACADEMY.

Die Schulung der Anwender im Umgang mit den CARLISLE® Abdichtungsprodukten hat Tradition. Der Hersteller hat seit jeher darauf gesetzt, gemeinsam mit dem Handel Informationsveranstaltungen und Praxisvorführungen anzubieten, damit die Handwerker das Beste aus dem Material herausholen können. Hat ein Verarbeiter noch keine Erfahrung mit RESITRIX® EPDM-Bahnen oder HERTALAN® EPDM-Planen machen können, bietet CARLISLE® bei der Erstverlegung eine Baustelleneinweisung durch einen Mitarbeiter der hauseigenen Anwendungstechnik an. Dieser Service ist nicht selbstverständlich und wird daher von den Betrieben sehr begrüßt. In Summe kommen so pro Jahr einige hundert Schulungen im Handel und auf Baustellen zusammen. Daher reifte im Unternehmen der Gedanke, das Thema Weiterbildung zu Einsatzmöglichkeiten und sicherer Verarbeitung der CARLISLE® Produkte auf die nächste Ebene zu heben und die CARLISLE® ACADEMY zu gründen.

Hier geht’s zur CARLISLE® ACADEMY Website

VERANTWORTUNG FÜR UNSERE KUNDEN

Rudolf Bürdek, Leiter CARLISLE® ACADEMY

„Wir sind uns bewusst, dass wir als Europas führender Hersteller von dauerhaft sicheren EPDM-Abdichtungsprodukten eine große Verantwortung für unsere Kunden tragen“, erklärt Rudolf Bürdek, Leiter der CARLISLE® ACADEMY. Der Diplom-Ingenieur ist seit 2014 Leiter der Architektenberatung bei CARLISLE® und verantwortet in dieser Funktion auch das Schulungsangebot der ACADEMY an den Standorten Hamburg und Waltershausen in Thüringen.

„Wenn wir in unseren Räumlichkeiten schulen, haben wir ganz andere Möglichkeiten, auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen einzugehen“,

erläutert Rudolf Bürdek. „In der Schulungsumgebung darf man auch einmal einen Fehler machen und so ohne Risiko erfahren, wo die eigenen Grenzen oder die des Materials liegen. Denn man läuft nicht gleich Gefahr, diesen Fehler auf der Baustelle zu machen, wo er unter Umständen nicht mehr korrgiert werden kann“, ergänzt er.

PROFIWISSEN AN ZWEI STANDORTEN

Im Oktober 2015 öffnete die CARLISLE® ACADEMY am Produktionsstandort Hamburg-Harburg ihre Türen. Dort befindet sich auch das Technikum, Sitz der hausinternen Forschung und Entwicklung. Hier werden nicht nur neue Produkte und Einsatzmöglichkeiten entwickelt, sondern auch die gleichbleibend hohe Qualität der bestehenden Produkte gesichert. Im Prüflabor werden dazu beispielsweise kontinuierliche Windsog- und Alterungstests durchgeführt. Den Ingenieuren und Technikern ist der regelmäßige Austausch mit den Kunden sehr wichtig, denn sie begreifen ihre Arbeit als möglichst kunden- und anwendungsorientiert. Die Besucher der ACADEMY schätzen es wiederum, dass ihre Meinung gefragt ist und sie auch einmal einen Blick hinter die Kulissen
der EPDM-Produktion werfen können.

Seit September 2018 gibt es einen zweiten ACADEMY Standort im thüringischen Waltershausen. Dort entstand auf einer 11.600 Quadratmeter großen Innenfläche eine hochmoderne und flexibel erweiterbare Produktions- und Logistikhalle. Unter einem Dach vereint das Unternehmen auch Räume für die Verwaltung sowie die ACADEMY.

„Obwohl viele Schulungsteilnehmer auch sehr gern zu uns nach Hamburg kommen, war es für uns logisch, ein weiteres Schulungszentrum in der geographischen Mitte Deutschlands zu eröffnen. So ermöglichen wir es deutschlandweit einfach noch mehr Kunden, unser Weiterbildungsangebot zu nutzen“,

begründet Rudolf Bürdek die Entscheidung des Unternehmens.

DAS CARLISLE® ACADEMY TEAM

Der ACADEMY Leiter ist für die Ausgestaltung und Entwicklung des Weiterbildungsangebotes an beiden Standorten verantwortlich. Für das Tagesgeschäft jedoch vertraut er voll und ganz auf seine erfahrenen Schulungsleiter: Carsten Henkel in der ACADEMY Waltershausen, Marko Grimm in der Hamburger ACADEMY. Beide Kollegen kennen die Möglichkeiten der CARLISLE® Produkte in- und auswendig: Carsten Henkel arbeitete jahrelang im Team Anwendungstechnik des Herstellers, Marko Grimm war zuvor mehrere Jahre als Fachberater im Vertriebsaußendienst für CARLISLE® unterwegs. Die Schulungsleiter leben praktisch für „ihre“ ACADEMY und vermitteln ihr Profiwissen mit Engagement und Leidenschaft an die Teilnehmer. Dass sie richtig Freude an ihrer Arbeit haben, merkt man auch daran, dass der Spaßfaktor bei den Schulungen nicht zu kurz kommt – nicht zuletzt das schätzen die Kunden an den CARLISLE® Veranstaltungen. Tatkräftig unterstützt werden die beiden von den ACADEMY Assistentinnen: Astrid Tumforde in Hamburg und Anja Wolf in Waltershausen. Ihr Motto lautet „Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!“. Und bei all den vielen Aufgaben, die die Kolleginnen täglich hervorragend meistern, haben sie immer noch ein freundliches Lächeln für Teilnehmer und Kollegen übrig.

(v.l.n.r.) Schulungsleiter Marko Grimm (Hamburg), Rudolf Bürdek, Leiter CARLISLE® ACADEMY, ACADEMY Assistentinnen: Astrid Tumforde (Hamburg) und Anja Wolf (Waltershausen), Schulungsleiter Carsten Henkel (Waltershausen)

WAS BIETET DIE CARLISLE® ACADEMY?

„Unser Weiterbildungsangebot umfasst Grund- und Aufbaukurse für Verarbeiter, in denen wir eine gesunde Mischung aus Theorie und Praxis für die Kunden bereithalten“, beschreibt Carsten Henkel das Konzept der CARLISLE® ACADEMY.

„Sie können nur das Beste aus unserem Material herausholen, wenn wir unsere jahrzehntelange Erfahrung mit EPDM an sie weitergeben und sie professionell und umfassend in der Verarbeitung unserer Produkte schulen“,

ergänzt er. Marko Grimm fügt hinzu „Nach erfolgreich absolviertem Aufbaukurs erfolgt die Prüfung zum qualifizierten Fachverleger für unsere Produkte. So können unsere Kunden nicht nur die Qualität ihrer Arbeit verbessern, sondern auch die Zufriedenheit ihrer Kunden steigern und das zahlt sich aus.“ Aber auch Fachhändler sowie Architekten und Planer finden in der ACADEMY speziell auf sie zugeschnittene Seminare, die sich auszahlen. Für die Tagesveranstaltung „Das sichere Flachdach!“, das Rudolf Bürdek und seine Kollegen aus der Architektenberatung bundesweit anbieten, sind sogar Weiterbildungspunkte der Architektenkammern erhältlich. Das Konzept geht auf: CARLISLE® verzeichnet stetig steigende Besucherzahlen an beiden Schulungsstandorten. Bis einschließlich Herbst 2019 hat das ACADEMY Team bereits über 5.000 Teilnehmer erfolgreich durch spannende Schulungstage begleitet und freut sich bereits auf die nächste Schulungssaison.

Zum Schulungsprogramm der CARLISLE® ACADEMY

 


EPDM-Lösungen von CCM Europe: Wir sind für Sie da – vor, während und nach der Verlegung!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Serviceleistungen? Nutzen Sie unser Kontaktformular und schreiben Sie uns eine Nachricht!

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Unternehmen

CARLISLE® Anwendungstechnik – Wir sind alle Handwerker

Die EPDM-Abdichtungen von CARLISLE® sind einfach und sicher zu verlegen. Wenn sich Dachdecker oder Handelspartner dennoch mit offenen Fragen oder praktischen Anregungen an den Hersteller wenden, ist das Team der Anwendungstechnik Ansprechpartner auf Augenhöhe.

Anfänglich waren vier Mitarbeiter, die damals noch Lehrverleger hießen, in der Anwendungstechnik im Einsatz; mittlerweile ist das Team auf neun Kollegen angewachsen. Dadurch konnten die zu betreuenden Gebiete für den Einzelnen verkleinert werden, so dass sich die Techniker noch intensiver um ihre Kunden kümmern können. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Kollegen liegt in der praktischen Beratung der Kunden vor Ort auf der Baustelle. Bei der Erstverlegung der CARLISLE® Abdichtungsprodukte begleitet ein Anwendungstechniker die Verarbeiter auf der Baustelle und verrät dabei so manche praktische Tipps und Kniffe aus seiner langjährigen Erfahrung. Dieser Service wird von den Dachdeckern sehr geschätzt. Ebenso die Möglichkeit einer Inhouse-Schulung für die gesamte Mannschaft eines Betriebes, die auch gern von den Kunden angenommen wird.

Bilder Carlisle Praxis Schulung

„Wir sind selbst alle gelernte Handwerker“, erklärt Techniker Dierk Kubutat, „daher verstehen wir die Aufgabenstellungen und Herausforderungen, vor denen unsere Kunden bei einem Bauvorhaben stehen, genau. Die Kunden wiederum wissen sich dadurch
in den besten Händen“, ergänzt der gelernte Dachdecker, der bereits seit 25 Jahren im Unternehmen ist. Dabei beschränkt sich die Beratungsleistung der Anwendungstechniker nicht nur auf die Verlegung der CARLISLE® Produkte, sondern umfasst auch die
komplexen Zusammenhänge bei der Planung und Ausführung von Dach- und anderen Bauteilabdichtungen. Für die Betrachtung von bauphysikalischen Sachverhalten, Entwässerungsberechnungen, windsogtechnischen Bewertungen und Brandschutz arbeiten die Techniker eng mit den Kollegen aus der CARLISLE® Architektenberatung zusammen.

„Wenn wir hier alle im Team zusammen sind und gemeinsames Fachwissen lösungsorientiert arbeitet, sind das ganz besondere Momente für uns alle“ Jens Wein

Das Team Anwendungstechnik spielt auch eine wichtige Rolle bei der Markteinführung neuer Abdichtungsprodukte. Bevor eine neue Dichtungsbahn, ein Primer oder Klebstoff in den Markt kommen, werden die Neuentwicklungen auf Testdächern von den Technikern auf Herz und Nieren geprüft. „Wenn wir hier alle im Team zusammen sind und gemeinsames Fachwissen lösungsorientiert arbeitet, sind das ganz besondere Momente für uns alle“, führt Technik-Kollege Jens Wein aus, der 2019 sein 10-jähriges Firmenjubiläum feiern konnte. „Es ist toll, wenn wir als Team etwas gestalten können, das unserem Unternehmen und unseren Kunden zugutekommt“, ergänzt er. Auf die Frage nach den größten Herausforderungen in der täglichen Arbeit der Anwendungstechniker nennt sein Kollege Jochen Müller das Wetter und Baustellenverzögerungen.

„Dadurch können kurzfristig Termine ausfallen oder auch an Wichtigkeit zunehmen, so dass sie irgendwie in den Tagesablauf eingebaut werden müssen“, erläutert der Dachdeckermeister. Das kann schon einmal stressig werden. Trotzdem spürt man beim gesamten Team, dass die Kollegen mit großem Engagement und Leidenschaft bei der Arbeit sind. Was sie antreibt?

„Wir sind jeden Tag an der Basis und die Verarbeiter freuen sich, wenn wir ihnen helfen können und sie im wahrsten Sinne des Wortes nicht im Regen stehen lassen. Der Handschlag zum Feierabend mit einem abschließenden „Danke“ sind die schönsten Erfahrungen“,

findet Stefan Weber, gelernter Zimmermeister, und schaut dabei in die Runde seiner zustimmend nickenden Kollegen.

„Mit diesem Team kann man super arbeiten“, freut sich auch Thomas Schneider, der zum 1. Mai 2020 die Leitung der CARLISLE® Anwendungstechnik übernommen hat. Der gelernte Dachdecker und Zimmermann ist mit der Branche praktisch von der Pike auf vertraut. Nach seiner handwerklichen Ausbildung absolvierte er das Studium der Architektur in Lübeck und erfüllte im Anschluss für zwei Jahre einen Lehrauftrag an der Hochschule. In den letzten dreizehn Jahren machte er sich als technischer Leiter der Landesinnungsverbände Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern einen Namen.

Nun sieht er den neuen Herausforderungen und vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten seiner Position gespannt entgegen.

„Ich habe eine sehr gute Basis in einem wachsenden und innovativen Unternehmen vorgefunden. Daher bin ich sicher, das Team erfolgreich in die Zukunft führen zu können“, sagt er.

Foto: Thomas Schneider, Leiter CARLISLE® Anwendungstechnik

 


EPDM-Lösungen von CCM Europe: Wir sind für Sie da – vor, während und nach der Verlegung!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Serviceleistungen? Nutzen Sie unser Kontaktformular und schreiben Sie uns eine Nachricht!

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Unternehmen

CARLISLE® Vertriebsleitung – Ein starkes Team

Als Europas führender Spezialist im Bereich einlagiger EPDM-Dachabdichtungssysteme bietet CARLISLE® ein durchdachtes Produktsortiment mit hohem Wachstumspotenzial. Der zuverlässige Service und das engmaschige Vertriebsnetz rund um Vertriebsleiter Oliver Brandt und seine drei Regionalverkaufsleiter Dietmar Owsianski, Konstantin Abholz und Carsten Wichterei bieten dabei eine solide Basis, um selbst ausgefallene Kundenwünsche schnell und professionell umsetzen zu können.

Als Oliver Brandt 1987 als Lehrling im Unternehmen anfing, da fragten seine Kunden ihn noch regelmäßig, was er mit dem Werkstoff Kautschuk überhaupt anfangen wolle: „Das hat sich mittlerweile komplett gewandelt“, berichtet der gebürtige Hildesheimer, der seit 2007 als Vertriebsleiter Deutschland Verantwortung im Unternehmen trägt und dazu regelmäßig bundesweit unterwegs ist. „Denn aufgrund der hohen Qualität und der einfachen und zeitsparenden Verarbeitung mit rund fünfzig Prozent weniger Materialeinsatz bauen inzwischen immer mehr Verarbeiter auf Produkte aus EPDM!“

Als wichtigen Aspekt hebt Oliver Brandt die gute Konjunktur sowie die hohe Nachfrage und Auslastung am Bau hervor: „In dieser Ausgangslage können wir ein Produkt anbieten, mit dem die Unternehmen ohne zusätzliches Personal deutlich mehr Quadratmeter in gleicher Zeit abdichten können. Hinzu kommt, dass sich der Werkstoff sicher ohne offene Flamme einsetzen lässt und dass er sogar bei anhaltenden Frosttemperaturen in den Wintermonaten verarbeitet werden kann.“ Trotz dieser zahlreichen Vorteile: „Ein Selbstläufer ist natürlich auch EPDM nicht! Mindestens genauso wichtig sind deshalb ausreichende Produktionskapazitäten sowie eine starke Vertriebsmannschaft mit kompetenten und zuverlässigen Mitarbeitern.“

Um beides zu gewährleisten, hat CARLISLE® im vergangenen Jahr sein hochmodernes neues Werk mit angegliedertem Schulungszentrum im thüringischen Waltershausen eröffnet. Parallel dazu wurde das bestehende Vertriebsteam weiter aufgestockt: „Aktuell sind wir damit jetzt mit den Regionalverkaufsleitern Dietmar Owsianski, Konstantin Abholz und Carsten Wichterei für die Bereiche Nord, Süd und Ost sowie mit einer insgesamt 18-köpfigen Mannschaft von Fachberatern im Außendienst unterwegs“, berichtet Oliver Brandt. „Gemeinsam mit dem Bedachungs-Fachhandel und je nach Bedarf unterstützt durch unser Team Anwendungstechnik sowie durch unsere Architektenberater sind wir damit in der Lage, mehrere hundert Dachdeckerschulungen pro Jahr durchzuführen.“ Die Rückmeldungen dabei sind durchweg positiv: „Wenn die Dachdecker unsere Produkte erst einmal praktisch erleben, dann sind sie in der Regel von der ersten Minute an überzeugt.“

VON DER PIKE AUF

Oliver Brandt hat nach seiner Ausbildungszeit zunächst im Außendienst und anschließend als Key-Account-Manager Deutschland sowie als Teamleiter Nord gearbeitet. Er kennt das Unternehmen also quasi von der Pike auf. In seinen unterschiedlichen Funktionen hat er unter anderem auch zahlreiche große Einkaufszentren oder Bauvorhaben für die chemische Industrie, Luft- und Raumfahrtindustrie oder die Automobilindustrie gesichert.

Aufbauend auf dieser langjährigen Erfahrung weiß Brandt natürlich auch ganz genau, worauf es in seiner Funktion als Vertriebsleiter ankommt. Ganz wichtig ist ihm zum Beispiel, dass sich sein Vertriebsteam regelmäßig viel Zeit für die verschiedenen Beratungen und Schulungen nimmt: „Mit einem ‚mal eben beim Kunden vorbeifahren‘ ist es dabei nicht getan“, stellt er klar. „Im Gegenteil: Unsere Tätigkeit ist echte Terrier-Arbeit, bei der wir fortwährend am Ball bleiben müssen. Das umfasst neben der Beratung vor Ort auch die Neukundenakquise oder die Präsenz an Meisterschulen oder an berufsbildenden Schulen.“

Um bei sämtlichen Aktivitäten eine maximale Effektivität und Effizienz zu erreichen, stehen außerdem regelmäßige interne Vertriebsleiter- / Regionalverkaufsleiter-Treffen auf dem Programm: „Dabei besprechen wir dann zu viert unsere weiteren strategischen Ziele und analysieren gleichzeitig, ob wir dazu auf dem richtigen Weg sind“, so Brandt. Ganz wichtig ist ihm dabei ein offener und vertrauensvoller Kommunikationsstil untereinander: „Denn nur so ist sicher gestellt, dass sich alle optimal ins Team einbringen können!“

Die Kollegen der CARLISLE® Vertriebsmannschaft verbindet mehr als nur die Begeisterung für ihren Beruf. Daher freuen sie sich, wenn sie alle gemeinsam versammelt sind, wie hier auf der Jahrestagung im Thüringer Werk.